Versteigerung einer Sammlung African Tribal Art

Am 4.6.08 wird im Münzzentrum in 42697 Solingen-Ohligs eine süddeutsche Afrikana Sammlung versteigert. Bemerkenswert ist zunächst einmal, dass eine Afrikanasammlung in einem Münz Zentrum versteigert wird.

Sammler von afrikanischen Masken und Figuren suchen ihre Objekte normalerweise bei den Auktionshäusern wie Lempertz oder Zemanek, die in Deutschland regelmäßig Auktionen für dieses Sammelgebiet haben. Dies hat natürlich den Vorteil, dass diese Auktionatoren Fachleute für die Beurteilung der eingelieferten Ware haben.

So ist es nicht verwunderlich, dass im dem vorliegenden Katalog der Münzhandlung steht, dass die Beschreibung der Lose weitgehend den Angaben des Sammlers folgt. Dieser Sammler bereiste besonders in den Jahren 1960-68 West – und Zentralafrika und hat seine Sammlung unter kulturanthropologischen Gesichtspunkten aufgebaut.

Blättert man in dem Katalog findet man bei den Objekten, die von einigen Abweichungen abgesehen, sich bei dem Ausruf von EUR 200 -1000 bewegen, die unterschiedlichsten Masken und Figuren. Eine Kifwebe z.B.schaut einem so neu an, als wäre sie für den Katalog hergestellt . Eine Lualwa Maske dagegen könnte der Abbildung nach interessant sein. Man müsste sie aber in der Hand gehabt haben.
Wir zweifeln nicht das Alter an. Das Problem ist aber, das für den Sammler von authentischen Afrikana das reine Alter nicht ausschlaggebend ist. Der Sammler geht davon aus, dass ein für den Gebrauch geschnitztes Stück die Kraft hat, die der ursprüngliche Erwerber von ihm erwartete. Die Maske und die Figur sollten helfen gegen böse Geister, sollten Hilfe bei den Ahnen bewirken und bei Kinderwunsch , bösen Zauber und Krankheit ihre Kraft entfalten. Ein Künstler konnte die gestellte Aufgabe nur aus dieser Erwartungshaltung erfüllen.
Ein Sammler von ethnografischen Gegenständen sucht Objekte, die für einen Stamm, oder ein Ritual typisch sind. Dies können Stücke sein, die nie gebraucht wurden und nur für den Markt hergestellt sind. Ein Sammler erkennt diese meist schnell daran, dass ihnen oft die Kraft, der künstlerische Ausdruck fehlt.
Die Auktion ist allein schon deshalb bemerkenswert, dass sie mit Ausrufpreisen das Werk eines sehr engagierten Sammlers aus den 60er Jahren vorführt.

Kategorie: Auktionen, Aktualisiert am 15.11.2014 von admin | Anmelden

Beispiele

BamabaraBambara Dogon African MasksDogon LobiLobo MossiMossi

© 2017 | Afrikanische Figuren und Masken | 53q, 0,244s | Login

© Anton Mentrup, Steinernstr. 63, D-55252 Mainz-Kastel | Template by DemusDesign