Schloss Hülchrath – Afrikanisches Kunsthandwerk

Welch eine Kulisse ! Ein wunderschönes altes Wasserschloss und strahlender Sonnenschein. Romantische Wassergräben , blühende Gärten und ein musikalischer Hintergrund. Das ist der Platz, wo alljährlich der afrikanische Kunst- und Sammlermarkt stattfindet.

Da das Wetter so schön war, machten wir uns auf den weiten Weg von Wiesbaden nach Grevenbroich zum Schloss Hülchrath. Die Erwartungen waren nicht zu hoch gestellt, da die bekannt hohe Besucherzahl in der Tat hauptsächlich afrikanisches Kunsthandwerk erwarten ließ.

So war es nicht verwunderlich, dass nur an ca 2-3 Ständen für den Sammler von authentischen gebrauchten afrikanischen Masken und Figuren ein entsprechendes Angebot vorhanden war. Der überwiegende Teil war afrikanisches Kunsthandwerk, dass allerdings oft zu Preisen von authentischen Stücken angeboten wurde.

Bei einem längeren Gespräch bei einem der Händler  für authentische Objekte konnte man auch gut beobachten, dass dieser Stand auf einem eher afrikanischen Volksfest eigentlich nicht richtig am Platz war. Die Besucher hielten sich bei den wirklich qualifizierten Objekten nicht lange auf. Dabei interessierte uns nicht ein Umsatz, sondern die Frage, ob überhaupt ernsthafte Sammler frü Afrcian Tribal Art das Treffen für eine Information benützten.

So wünschenswert ein Treffpunkt der Sammler der afrikanischen Kunst in Deutschland wäre- diese Veranstaltung in Hülchrath ist es sicher nicht. Dafür werden zu  viele falsche Signale gesetzt. Auch die Ausstellung war aus unserer Sicht überwiegend afrikanisches Kunsthandwerk, für echte afrikanische Masken und Figuren gibt es sicher bessere Plätze.

Kategorie: Veranstaltungen, Aktualisiert am 11.05.2008 von admin | Anmelden

Beispiele

BamabaraBambara Dogon African MasksDogon LobiLobo MossiMossi

© 2017 | Afrikanische Figuren und Masken | 58q, 0,220s | Login

© Anton Mentrup, Steinernstr. 63, D-55252 Mainz-Kastel | Template by DemusDesign