Afrikanische Masken und Figuren
>> Fang
Vorheriges 1 2 Alle Bilder... Nächstes
Die Beti-Pahuin sind eine Gruppe von verwandten Völkern, die die Regenwaldregionen von Kamerun Republik Kongo, Äquatorialguineas, Gabuns und São Tomés und Príncipes bewohnen. Obwohl sie sich in mehrere einzelne ethnische Gruppen trennen, teilen sie alle eine gemeinsame Geschichte und Kultur. Sie wurden auf etwa 3 Mio. Menschen im späten 20. Jahrhundert geschätzt.

Die Fang bilden das größte Volk der Beti-Pahuin. Fanggebiete beginnen am Südrand von Kamerun und gehen südwärts über die Grenze nach Äquatorialguinea und Gabun und den Kongo. In Äquatorialguinea sind die Fang die politisch dominierende Gruppe seit der Unabhängigkeit. Sie sind die zahlreichsten von den Leuten, und es wurde geschätzt, dass ihre Sprache mehr als 858.000 Sprecher im Jahr 1993 nutzten.

Der Fang sind für ihre Skulptur berühmt, welche eine Rolle bei der frühen Entwicklung des Kubismus gespielt zu haben scheint.
übersetzt nach Wikipedia, Beti-Pahuin, http://en.wikipedia.org/wiki/Beti-Pahuin (as of Aug. 23, 2007, 20:01 GMT).
Bild 021.jpg
Nr 51
Höhe 47 cm
Bild 022.jpg
Nr 52
Höhe 42 cm
Bild 051.jpg
Nr 51
Höhe 36 cm
Bild 056.jpg
Nr 61
Höhe 32 cm
Bild 062.jpg
Nr 62
Höhe 52 cm
Bild 093.jpg
Nr 106
Höhe 48 cm
Bild 112.jpg
Nr 104
Höhe 42
Bild 113.jpg
Nr 111
Höhe 53 cm
Bild 115.jpg
Nr 103
Höhe 33 cm
Bild 116.jpg
Nr 102
Höhe 24 cm
Bild 137.jpg
Nr 156
Höhe 46 cm
Bild 155.jpg
Nr 170
Höhe 32 cm
Calendar slide showalles markieren