Afrikanische Masken und Figuren
>> Dogon
Vorheriges 1 2 Alle Bilder... Nächstes
Die Dogon leben in einer zentralen Plateauregion von Mali, der Mopti Region. Sie zählen etwa 800.000 Angehörige. Die Dogon sind bekannt für ihre Mythologie, ihre Masken-Tänze, hölzerne Figuren und ihre Architektur. Das letzte Jahrhundert hat bedeutsame Änderungen in der sozialen Organisation, der materiellen Kultur und den Überzeugungen der Dogon gebracht, weil das Land der Dogon eine von Malis größeren Touristenattraktionen ist.

Dogon Kunst ist in erster Linie Holzskulptur, obwohl einige Stücke aus Stein gemacht oder aus Metall geschmiedet werden. Der Zweck der Dogon Kunst ist, die Tradition der Leute zu erhalten und nicht für eine einzelne Person da zu sein. Bildhauer und Schmiede sind wichtige Personen in ihrer Kultur und vielen Mythen umgeben ihre
Arbeit.

Die Kunst der Dogon dreht sich um religiöse Werte, Ideale und Freiheiten. Dogon Figuren werden nicht gemacht, um öffentlich gesehen zu werden, und werden weithin vor der Öffentlichkeit innerhalb der Häuser von Familien und Heiligtümern versteckt. Die Wichtigkeit der Verschwiegenheit ist durch die symbolische Bedeutung hinter den Stücken und dem Prozess, an denen sie gemacht werden, verursacht.

Bei Dogon Figuren gefundene Themen bestehen z.B. aus Figuren mit erhobenen Armen, bärtigen Figuren, Reitern, Frauen mit Kindern, Frauen mit Kesseln auf ihren Köpfen (Übersetzt
und zusammengefaßt nach Wikipedia, Dogon
people,http://en.wikipedia.org/wiki/Dogon_people (as of Aug. 21, 2007,
17:55 GMT)

Bild 040.jpg
Nr 29
Höhe 37 cm
Bild 042.jpg
Nr 35
Höhe 41 cm
Bild 045.jpg
Nr 70
Höhe 40 cm
Bild 049.jpg
Nr 34
Höhe 39 cm
Bild 075.jpg
Nr.114
Höhe 32 cm
Bild 105.jpg
Nr 130
Höhe 58 cm
Bild 108.jpg
Nr 123
Höhe 55 cm
Bild 118.jpg
Nr 119
Höhe 80 cm
Bild 120.jpg
Nr 115
Höhe 80 cm
Bild 129.jpg
Nr 124
Höhe 55cm
Bild 131.jpg
Nr 125
Höhe 50 cm
Bild 132.jpg
Nr 137
Breite 53 cm
Höhe 25 cm
Calendar slide showalles markieren